Was ist das WAV Format?

Zuletzt aktualisiert am 06-08-2020 von

Waveform Audio File Format (oder schlicht WAVE) ist ein Audiodateiformat, welches zusammen von Microsoft und IBM entwickelt wurde. Es wurde erstmals 1991 veröffentlicht. Der Dateiname von WAVE-Dateien endet mit der Erweiterung .WAV oder .WAVE. Aus diesem Grund werden Dateien in diesem Format schlicht WAV Dateien genannt. Es ist eines der Hauptformate für Windows PCs, um rohe unbearbeitete Audiodateien abspielen zu können. Eine WAV Datei kann sowohl komprimierte als auch unkomprimierte Audiospuren enthalten. Die häufigsten WAV-Dateien sind nichtkomprimiert. Daher wird das WAV-Format häufig als verlustloses Audioformat angesehen, welches eine hohe Tonqualität beibehält. Dieser Dateityp wird auch bei Radiostationen genutzt.

Dateiendung: WAV

Kategorie: Audiodatei

Beliebtheit: Bei Musikfans

Entwickler: Microsoft und IBM

Fakten zum WAV-Format

  • Auch wenn WAV-Dateien oft nicht komprimiert sind, unterstützt dieses Format auch verlustreiche Komprimierungen und der Audiokomprimierungsmanager ermöglicht dies.
  • Eine WAV-Datei enthält nicht nur die Audiospur, sondern auch Informationen über die Datei samt mono oder stereo, Bit-Tiefe, Samplerate und Anzahl an Tracks.
  • WAV ist ein Derivat von RIFF (Resource Interchange File Format), ein generischer Containerformat zur Lagerung von Daten an Sound und Video, die zusammengesteckt sind.
  • Die maximale Dateigröße von WAV-Dateien entspricht 4GB. Größere Dateien können nicht in diesem Format codiert werden.

Vorteile: Unkomprimierte WAV-Dateien verfügen über die verlustlose Audioqualität. Das Format wird sowohl auf Windows als auch Mac Computern unterstützt und wird problemlos auf verschiedenen Plattformen wiedergegeben. Auch die Bearbeitung solcher Dateien ist einfach, da keine Decodierug und Codierung benötigt wird.

Nachteile: Große Dateigrößen sind ein Problem, da sie viel Speicherplatz benötigen. Daher können WAV-Dateien auch nur begrenzt im Internet mit anderen geteilt werden.

WAV vs. FLAC

Free Lossless Audio Codec oder FLAC wurde von Erik de Castro Lopo, Josh Coalson und der Xiph.Org Foundation erschaffen und erstmals 2001 veröffentlicht. Sowohl WAV als auch FLAC bieten eine verlustlose Audioqualität an. Doch lassen Sie diesen Vergleich ein wenig detailreicher betrachten:

Qualität: WAV ist ein nichtkomprimiertes verlustloses Audioformat und FLAC ein komprimiertes verlustloses Audioformat. Die Originalqualität wird also beibehalten. Das WAV-Format kann auf Windows-Systemen genutzt werden, um nichtkomprimierte Audios zu nutzen. Auch wenn mit FLAC komprimierte Dateien nach der Komprimierung nur die halbe Größe verfügen, wird die Originalqualität beibehalten, wenn sie diese FLAC Datei wieder dekomprimieren.

Dateigröße: WAV-Dateien werden größer sein als FLAC-Dateien. Wenn eine Audiodatei mit dem FLAC Format komprimiert wird, verkleinert sich die Dateigröße auf 50-60% der Ausgangsdatei, während nichtkomprimierte WAV-Dateien keine Verkleinerung anbieten.

Kompatibilität: FLAC wird nicht so stark unterstützt wie WAV. WAV ist ein Standardformat für Windows Betriebssysteme. Alle auf Windows basierten Geräte unterstützen dieses Format. Apples iTunes unterstützt auch das WAV Format. Doch die meisten Betriebssysteme unterstützen keine FLAC-Dateien, sofern sie keine extra Software dafür haben.

Programme, die WAV-Dateien abspielen können

Windows Media Player – Der von Microsoft entwickelte Windows Media player kann Video- und Audiodateien abspielen. Sie können es auch zum Ansehen von Bildern verwenden. Diese Anwendung wird vorwiegend auf Windows Computern genutzt, ist aber auch für Solaris, Mac OS X und Mac OS 7 verfügbar.

VLC Media Player – Der VLC Media Player ist einer der beliebtesten Mediaplayer. Er ist open-source und funktioniert auf vielen Plattformen. VLC ist auch auf Mobilgeräten verfügbar, sodass Sie WAV-Dateien auf verschiedenen Geräten ohne Installation ansehen oder anhören können.

iTunes – Für Apple Anwender ist iTunes ein großartiges Tool, mit denen Sie WAV-Dateien abspielen können – ganz ohne Software. iTunes kann auch als Mediaplayer genutzt werden und dient auch als Tool zum Verschieben von Dateien und zum Verwalten von Geräten.

Winamp – Dieser Player wurde ursprünglich von Nullsoft entwickelt, ist nun aber Teil von Radionomy. Es ist ein Mediaplayer für Windows, Mac und Android. Einige der neuen Features sind die Medienbibliothek, die Playlist, Musikvisualisierung usw.

Programme passend zum WAV Format

i

WAV-Dateien komprimieren – Das WAV-Format ist ein verlustloses Audiodateiformat. Es behält die Originalqualität bei, hat aber eine große Dateigröße. Dieser Dateityp verbraucht viel Platz im Vergleich zu FLAC oder APE. Selbst für Musikliebhaber ist es nicht geeignet, um viele Dateien zu speichern. Komprimieren Sie daher Ihre WAV-Formate, um eine kleinere Dateigröße zu erhalten.

ii

URL zu WAV umwandeln – Es gibt eine Vielzahl an Streaming-Musikseiten wie Spotify und Deezer. Dort können Sie Musik kostenlos anhören, mit anderen teilen und diese diskutieren. Wenn Sie Musik auf Ihrem PC speichern möchten, müssen Sie jedoch dafür bezahlen. In diesem Fall geben Sie die URL der Webseite in den URL Converter ein, um die Musikdatei ohne Qualitätsverlust in das WAV-Format umzuwandeln.

iii

MP3 zu WAV umwandeln – Das MP3-Format ist ein sehr beliebtes Audioformat, das fast für alle Mediaplayer und Geräte geeignet ist. Doch es gibt dennoch Gelegenheiten, in denen Mobilgeräte oder Apps nur WAV-Dateien unterstützen. Zum Beispiel funktioniert die Windows Begrüßungsmusik ausschließlich mit WAV-Audio Dateien. In diesem Fall müssten Sie Ihre MP3-Datei in das WAV-Format umwandeln.

Rating: 4.8 / 5 (basierend auf 19 Ratings) Danke für Ihr Rating!
avatar
Geschrieben von:Apowersoft am überAudio-Konverter. Zuletzt aktualisiert am 06-08-2020

Einen Kommentar schreiben

Geben Sie bitte Ihren Namen ein!
Bitte Ihre Review eingeben!
Senden

Kommentar (0)